Behandlungskosten

  • Privatkassen und Zusatzversicherungen übernehmen die Kosten für Behandlungen beim Heilpraktiker und evtl. auch für die verschriebenen Medikamente ganz oder teilweise – die Höhe der Übernahme richtet sich nach dem jeweils abgeschlossenen Vertrag.
  • Heilpraktikerleistungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen leider nicht übernommen.
    Patienten, die gesetzlich versichert sind, sind daher Selbstzahler; sie können jedoch die Behandlungskosten beim Finanzamt als Sonderausgaben geltend machen.
  • Alle Behandlungen werden nach dem aktuell gültigen Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker in Rechnung gestellt.
  • In der Regel betragen die Kosten für ein erstes ausführliches Gespräch (ca. 1h) € 75 inkl. Erstverordnung, Folgetermine dauern meist 30 Minuten und kosten ca. 30 € für die Beratung. Akupunktur wird mit 27 € berechnet, eine Eigenblut-Injektion mit 15 € plus Kosten für die Ampullen. Injektionen kosten zwischen 7 und 10 €. Grundsätzlich richten sich die Behandlungskosten nach Art und Dauer der gewählten Therapie.
  • Kosten für Laboruntersuchungen (z. B. Stuhl, Blut, Urin) werden gesondert berechnet oder dem Patienten direkt vom Labor in Rechnung gestellt.
  • Der Patient trägt die Kosten für verschriebene bzw. in der Praxis zur Behandlung verwendete Medikamente.
  • Ich nehme mir viel Zeit für jeden einzelnen Patienten und bitte daher um rechtzeitige Absage eines vereinbarten Termins. Termine, die nicht 24h vorher abgesagt werden, werden in Rechnung gestellt.
  • Wenn Sie es wünschen, erstelle ich Ihnen einen Kostenplan für die geplante Therapie.