Raucherentwöhnung mit Homöopathie, Ohr-Akupunktur und Eigenbluttherapie in Hamburg

Viele Raucher leiden unter Entzugserscheinungen, wenn sie mit dem Rauchen aufhören. Sie berichten über Nervosität, Herzklopfen, Schlafstörungen und Unruhe in den ersten Tagen nach der letzten Zigarette.

Hier biete ich Ihnen Homöopathie und Ohr-Akupunktur kombiniert mit einer Eigenbluttherapie an, um Sie in der Übergangszeit zu unterstützen. Auch eine Entgiftungs- und Ausleitungskur kann angezeigt sein, um den Körper von den angesammelten Toxinen zu befreien.

Nikotin beschleunigt den individuellen Stoffwechsel. Wer aufhört zu rauchen, drosselt seinen Stoffwechsel wieder auf das persönliche Normalmaß – was sich dann eventuell auf der Waage niederschlägt (jedoch selten mehr als zwei bis vier Kilogramm). Ganz vermeiden lässt sich dies in den meisten Fällen nicht. Wer die Zunahme in Grenzen halten will, sollte folgende Tipps beachten:

  • Essen Sie nicht anstatt zu rauchen
  • Bewegen Sie sich viel an der frischen Luft
  • Trinken Sie viel kalorienarme Flüssigkeit: Wasser oder Mineralwasser - auch mit Fruchtsaft gemischt, Früchte- oder Kräutertee. Insgesamt mindestens zwei Liter am Tag aufnehmen
  • Essen Sie kohlenhydratarme Kost und viel Obst und Gemüse

Auf Wunsch erstelle ich für Sie eine individuelle Stoffwechselanalyse und ein persönliches Ernährungsprogramm, mit dem Sie Ihren Stoffwechsel optimal mit Nährstoffen versorgen und Gewicht reduzieren können. Mehr Informationen hierzu finden Sie unter „Stoffwechselanalyse“.